Die Arbeitsoberfläche von Capture One 10 anpassen

In diesem Artikel erfahren Sie, welche Möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen, die Arbeitsoberfläche von Capture One den persönlichen Bedürfnissen anzupassen, zu speichern und wiederzuverwenden. Einsteiger erfahren hierzu ganz nebenbei, in welche…

Die Arbeitsoberfläche von Capture One 10 anpassen

In diesem Artikel erfahren Sie, welche Möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen, die Arbeitsoberfläche von Capture One den persönlichen Bedürfnissen anzupassen, zu speichern und wiederzuverwenden. Einsteiger erfahren hierzu ganz nebenbei, in welche Bereiche die Arbeitsoberfäche von Capture One aufgeteilt ist. Die meisten Befehle zum Aus-/Einblenden bzw. zum Ändern der Ansicht finden Sie sinnesgemäß im Menü „Ansicht“ von Capture One Pro wieder. Die Standard-Arbeitsoberfläche können Sie jederzeit wieder über das Menü „Fenster → Arbeitsumgebung → Standard“ (Mac) bzw. „Fenster → Arbeitsfläche → Standard“ (Windows) wiederherstellen.

Symbolleiste ein-/ausblenden

Die Symbolleiste (roter Rahmen) kann jederzeit über das Menü „Ansicht“ bzw. beim Mac mit einem rechten Mausklick darauf und den entsprechenden Befehle ausgeblendet werden.

Symbolleiste anpassen

Klicken Sie auf der Symbolleiste rechts können Sie mit dem Befehl „Symbolleiste anpassen“ (Mac) bzw. „Personalisieren“ (Windows) per Drag & Drop Symbole vom sich öffnenden Dialog in die Symbolleiste hinein oder davon herausziehen.

Werkzeugregister hinzufügen / entfernen

Die einzelnen Werkzeugregister mit den enthaltenen Werkzeugen können Sie jederzeit mit einem rechten Mausklick oder über das Menü „Ansicht“ entfernen oder hinzufügen. Hierbei können Sie auch ein eigenes Werkzeugregister hinzufügen.

Werkzeuge rechts / links platzieren / ausblenden

Die Seite der Werkzeugregister mit den Werkzeugen können Sie mit „Ansicht“ → „Werkzeuge rechts platzieren“ bzw. „Ansicht“ → „Werkzeuge links platzieren“ wechseln. Befindet sich der Browser auf dieser Seite, werden einfach die Seiten getauscht. Schneller geht es mit der Tastenkombination [Umschalt]+[cmd]+[T] (Mac) bzw. [Umschalt]+[Strg]+[T] (Windows). Auch komplett aus-/einblenden können Sie diese Werkzeugregister mit den Werkzeuge über den Menübefehl „Ansicht → Werkzeuge verbergen“ bzw. „Ansicht → Werkzeuge anzeigen“. Die Tastenkombination dazu lautet [cmd]+[T] (Mac) bzw. [Strg]+[T] (Windows). Dies gilt allerdings nicht für frei schwebende Werkzeuge.

Werkzeuge anordnen

Die Werkzeuge innerhalb der Werkzeugregister lassen ganz komfortabel per Drag & Drop aus deren Position herausziehen und woanders hin umsortieren. Auch können Sie diese Werkzeuge frei schwebend aus den Registern herauslösen und auch bei Bedarf frei schwebend mit anderen Werkzeugen andocken. Nebem dem komfortablen Drag & Drop die Werkzeuge anzuordnen, gibt es auch eine Reihe von Befehle um Werkzeuge dem aktiven Werkzeugregister hinzuzufügen oder zu entfernen. Die Befehle finden Sie bspw. mit einem rechten Mausklick im Werkzeugregisterbereich oder über das Menü „Ansicht“. Frei schwebende Werkzeuge hingegen können Sie über das Menü „Fenster“ erstellen.

Viewer anpassen

Im Viewer können Sie die Symbolleiste/Werkzeugleiste des Viewers darüber und die Beschriftung darunter über das Menü „Ansicht“ aus-/einblenden. Auch komplett lässt sich der Viewer über das Menü „Ansicht“ bzw. mit der Tastenkombination [Alt]+[cmd]+[V] (Mac) bzw. [Alt]+[Strg]+[V] ausblenden, wodurch dieser Bereich dann vom Browser verwendet wird.

Browser anpasssen

Den Browser wiederum können Sie über das Menü „Ansicht“ jederzeit unten, rechts oder links im Fenster platzieren. In der Version 10 von Capture One befindet sich dieser standardmäßig auf der rechten Seite. Befinden sich links die Werkzeuregister mit den Werzeugen, und Sie platzieren den Browser nach links, wird das Werkzeugregister automatisch nach rechts platziert. Ebenso ist es auch möglich, den Browser über das Menü „Ansicht“ → „Browser verbergen/anzeigen“ oder mit [Strg]/[cmd]+[B] aus-/einzublenden.

Arbeitsoberfläche speichern

Haben Sie Ihre Arbeitsoberfläche an Ihren Bedürfnissen angepasst, können Sie diese über „Fenster“ → „Arbeitsfläche“ → „Arbeitsfläche speichern“ (Windows) bzw. „Fenster“ → „Arbeitsumgebung“ → „Arbeitsumgebung speichern“ (Mac) im sich öffnenden Dialog unter einem Namen Ihrer Wahl speichern.

Arbeitsoberfläche laden

Die gespeicherte und viele weiterer vordefinierter Arbeitsoberfächen finden Sie dann im Menü „Fenster“ → „Arbeitsfläche“ (Windows) bzw. „Fenster“ → „Arbeitsumgebung“ (Mac) wieder. Standardmäßig ladet Capture One immer die zuletzt verwendete Arbeitsoberfläche.

Entwickeln à la Lightroom

In dieser Abbildung wurde eine Arbeitsoberfläche erstellt, die ein wenig den Workflow des Entwickeln-Modules von Lightroom nachahmt. Natürlich ist hierbei eine 1:1-Umsetzung nicht möglich, weil Capture One eben nicht Lightroom ist und auch gar nicht sein will.


Teilen: Twitter Facebook Pinterest Tumblr Google+